Veröffentlichungen Garten- und Landschaftsbau

Veröffentlicht in der DEGA Galabau im August 2018

Bauvertrag – Kein Vertragsschluss bei Änderungen

Die Basis eines Bauvorhabens ist der Bauvertrag zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer – klingt selbstverständlich. Trotzdem passiert es immer wieder, dass beide Parteien von einer gemeinsamen Basis ausgehen, die es eigentlich gar nicht gibt.
weiterlesen »

Veröffentlicht in der DEGA Galabau im Juni 2018

Verstehe Deinen Anwalt – Untreue

In der schönen Jahreszeit sprießen nicht nur die Chrysanthemen, sondern meistens auch die Hormone. Es soll Statistiken geben, die belegen, dass in den Sommermonaten die Scheidungsraten besonders hoch sind.
weiterlesen »

Veröffentlicht in der DEGA Galabau im Juni 2018

Fiktive Mängelbeseitigungskosten – Nobelschaden am Rheinufer

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am 22. Februar 2018 (Az.: VII ZR 46/17) einen Schlussstrich unter die Abrechnung von fiktiven Mängelbeseitigungskosten gezogen. Der BGH stellt klar, dass ein Besteller, der das Werk behält und den Mangel nicht beseitigen lässt, dem Unternehmer keine „Sachverständigenrechnung“ mehr präsentieren kann, um seinen Schaden nach den fiktiven Mängelbeseitigungskosten ohne jegliche Mängelbeseitigungsabsicht zu bemessen.
weiterlesen »

Veröffentlicht in der DEGA Galabau im Juni 2018

Aufträge – Der Gatte unterschreibt mit

Der Frühling ist in vollem Gange, der Sommer naht, und so manches verheiratete Paar verspürt bei einem Blick in den eigenen Garten das Bedürfnis nach gestalterischen Maßnahmen. So mag es sein, dass Rentner Klapperich im fortgeschrittenen Alter nach dem Ableben des historischen Benzinrasenmähers die Rasenpflege in professionelle Hände legen will,
weiterlesen »

Veröffentlicht in der DEGA Galabau im Mai 2018

Verstehe Deinen Anwalt – Grenzverwirrung

Bei diesem Begriff nickt vermutlich so manch leidgeprüfter Unternehmer und Privatmann, der nicht nur einmal gemeinsam mit seinem schneidigen Rechtsverdreh-… falsch! -vertreter in die juristische Schlacht gezogen ist.
weiterlesen »

Veröffentlicht in der DEGA Galabau im Mai 2018

Bauvertragsrecht – Neu für alt auf Gutachtenbasis?

Nicht nur im Frühling treibt das Bauvertragsrecht bunte Blüten. Besonders schillernd ist hierbei der Begriff „Abzug neu für alt“. Aber auch die „Abrechnung auf Gutachtenbasis“ fließt manch einem Bauunternehmer und Rechtsanwalt offenbar so leicht aus der Feder, dass sich das OLG Celle (Urteil vom 01.02.2018, Az.; 16 U 73/17) in einer Entscheidung gleich beide Begriffe zurecht zu stutzen genötigt sah.
weiterlesen »

Veröffentlicht in der DEGA-Galabau im Februar 2018

Verstehe Deinen Anwalt: Die Abnahme

Aus gegebenem Anlass nun also die Abnahme. Nein, natürlich nicht wegen der Festtage und der längst über den Haufen geworfenen Vorsätze. Da gab es nur die Zunahme – und die spielt im Baurecht keine wesentlich Rolle
weiterlesen »